»Anfahrt»Kontakt»Impressum
Wir leben Zukunft. Für Sie.
Home | Das AOZ | Unsere Leistungen | Dialog | Aktuelles | Archiv | Über uns
Archiv

» 19.07.08 - Großes Interesse am AOZ Lübecker Ärzte von Fachärzten, Krankenkassen und Politikern

 

Am Dienstag, den 1. Juli 2008 feierte das Ambulante Operationszentrum Lübecker Ärzte sein dreijähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lud das AOZ Lübecker Ärzte zur Besichtigung und zum Gedankenaustausch mit Ärzten, Krankenkassenvertretern und Politikern. Die Krankenkassenvertreter zeigten sich erfreut, dass die positive Entwicklung am AOZ Lübecker Ärzte weitergehe und sich damit auch Möglichkeiten der Kosteneinsparung für die Kassen ergeben. Neben den Fachärzten haben sich auch Vertreter von Kliniken und Krankenhäusern anderer Träger über die Abläufe und Organisation des Ambulanten Operationszentrums informiert und zeigten Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem AOZ Lübecker Ärzte.

Den 3. Jahrestag seines Bestehens beging das AOZ Lübecker Ärzte mit einer Informationsveranstaltung. Das Interesse am AOZ im Merkurhaus war überwältigend. Bereits kurz nach 18 Uhr konnte Geschäftsführerin Gudrun Ellebrecht zahlreiche Vertreter von Krankenkassen, aus der Politik und viele Fachärzte begrüßen. In seiner Art ist das AOZ Lübecker Ärzte die neueste und modernste ambulante Einrichtung in Schleswig-Holstein. Als zertifiziertes Ambulantes Operationszentrum bietet das AOZ Lübecker Ärzte nicht nur die professionelle, funktionale Ausstattung und flexible Arbeitszeiten für Operateure, sondern auch ein erfahrenes Team an Narkoseärzten und Fachschwestern.

Seit der Einweihung des Ambulanten Operativen Zentrums Lübecker Ärzte wurde die ohnehin zunehmende Zahl nicht-stationärer Operationen in Lübeck weiter erhöht. Gleichzeitig hat auch die Zahl der Operateure kontinuierlich zugenommen. Diese schätzen vor allem das kompetente medizinische Umfeld sowie die guten apparativen und räumlichen Voraussetzungen. Die Entwicklung des AOZ Lübecker Ärzte hat neben der Nutzung von Synergieeffekten durch die Fachärzte wirtschaftliche und medizinische Ursachen. Beide sind eng miteinander verzahnt. „Die Operationstechniken haben sich in den beiden letzten Jahrzehnten grundlegend verbessert und zunehmend mehr Ärzte verfügen über entsprechende Qualifikationen und Erfahrungen. Dadurch werden eine Reihe vormals stationärer Operationen jetzt auch oder ausschließlich ambulant durchgeführt“, erklärt Dr. Thomas Ellebrecht, die stark wachsende Zahl ambulanter Eingriffe. „Das spart natürlich Kosten“.

„Diese Entwicklung diene dem Wohl der Patienten und sei auch im Sinne der Gesundheitsreform“, erläuterte Dr. Hans-Henning Ucke, Facharzt für Unfallchirurgie und Operateur im AOZ. Dr. Ucke erklärte, dass die ambulante Behandlung keineswegs eine Qualitätseinbuße bedeute, sondern das AOZ dazu beitrage, den Patienten noch besser helfen zu können. Gleichzeitig bietet das AOZ für Facharztkollegen die Möglichkeit bei eigener flexibler Zeitgestaltung ambulant zu operieren und auf weitere Dienstleistungen zurückgreifen zu können, z.B. auf das Know-how und die Unterstützung im Qualitätsmanagement.

Befürchtungen, ambulante Operationen wären Eingriffe zweiter Klasse, widersprecht Dr. Hans-Jürgen Hümmer, operierender orthopädischer Facharzt im AOZ Lübecker Ärzte. „In jeder Beziehung ist die Qualität der ambulanten Operation mit der einer stationären identisch. Die Patienten werden von der Aufnahme bis zur Entlassung von Fachkräften betreut. Wir verfügen über ausgezeichnete diagnostische Geräte und bieten durch die Anwendung modernster Anästhesieverfahren ein Höchstmaß an Sicherheit“, so Gudrun Ellebrecht, Geschäftsführerin des AOZ Lübecker Ärzte. Die Sorge vor allem älterer Menschen, nach der Operation zu früh nach Hause entlassen zu werden, hält die Geschäftsführerin für unbegründet. „Unsere Patienten gehen erst nach Hause, wenn sicher gestellt ist, dass sie wohlauf und zu Hause ausreichend betreut sind“, so Ellebrecht. Ziel des Teams ist es, den Patienten während ihres Aufenthaltes im AOZ Lübecker Ärzte das Gefühl zu vermitteln, in guten Händen zu sein. „Die Umfragen unseres Qualitätsmanagements zeigen, das wir auf dem richtigen Weg sind, freut sich die Leitende OP-Schwester Frauke Voß-Bichels über die herausragenden Ergebnisse, unter anderem auch in punkto Betreuung.

zurück zu Archiv

Ambulantes Operations-Zentrum Lübecker Ärzte. ©2005 - 2008. All rights reserved.